Produktdetails

29.90 EUR

Friederike Müller-Friemauth

No such Future

Ihnen wird geraten, sich stärker der Zukunft anzunehmen? Einschlägige Trends zu beachten? Strategien für morgen zu entwickeln? Endlich Nachhaltigkeitsrichtlinien zu formulieren? Fragen Sie sich als Führungskraft oder Unternehmer nicht auch, ob dieser Wahnsinn Methode hat?

Jeder kennt den tagtäglichen E-Mail-, Telefon- und Tagungs-Terror: Agenturen und Berater lassen nichts unversucht, um immer neue sprachlich hochgetunte Trendsäue durchs unternehmerische Dorf zu jagen. Und uns diese als unverzichtbar für die Unternehmenszukunft zu verkaufen. Dass viele aufgeschlossene Unternehmer hier Zeit und Geld investieren, ist mangels Alternativen zwar verständlich − entschuldbar ist es nicht. Selber denken hilft!

Dieses Buch ist ein Anti-Planungsbuch für den Mittelstand. In kritischer Auseinandersetzung mit dem Mainstream im Management und der dazu passenden Trend- und Zukunftsbranche entwickelt das Buch die Anforderungen an das, was flexible Unternehmer ohnehin besser können als die Großen: Selber denken! Dazu bedarf es keiner Universaltrends und komplizierter Ableitungstools, sondern nur weniger Schritte, um die zentralen Stellhebel zu identifizieren, die ein Unternehmen und dessen Zukunft bestimmen. Systematisch, kontrollierbar und unabhängig.

Abb. Friederike Müller-Friemauth No such Future

ca. 220 Seite, 15,6 x 23 cm, gebunden
978-3-86936-479-7

zurück zum Suchergebnis

Über den Autor:

Dr. Friederike Müller-Friemauth (Odenthal b. Köln) ist promovierte Politikwissenschaftlerin und Business Coach. Seit fast 20 Jahren arbeitet sie in Zukunftsforschung und strategischem Marketing – zunächst bei einem internationalen Automobilkonzern, später in einer rheinischen Großstadt, in mittelständischen Unternehmen und bei einem führenden Markt- und Sozialforschungsinstitut. Heute begleitet sie die Unternehmensentwicklung ihrer eigenen Kunden, sichtet neue Geschäftsfelder und ist künftigen Kundenbedürfnissen auf der Spur.